Leitsystem „to go“

Nürnberg, 22. November 2016 - 800xA Extended Automation jetzt auch auf mobilen Endgeräten verfügbar
Auf der SPS-Messe 2016 zeigt ABB, wie das Bedien- und Anlagenpersonal mit Hilfe mobiler Endgeräte außerhalb von zentralen Leitwarten sicher auf alle Daten eines Leitsystems zugreifen kann.

Der Einsatz mobiler Endgeräte ist heutzutage auch in produktionstechnischen Anlagen verbreitet und akzeptiert, weil sich dadurch enorme Vorteile im täglichen Gebrauch ergeben. Basierend auf Standard-Technologien, einem durchdachten Netzwerk-Design und umfassender Industrieerfahrung bietet ABB nun einen Zugang zum Leitsystem 800xA über eine sichere, drahtlose Netzwerk-Verbindung. Ziel ist es, dem Bedien- oder auch Wartungspersonal jederzeit Zugriff auf Echtzeit-Informationen aus der Produktionsanlage zu geben.

Voraussetzung dafür ist eine robuste und sichere Implementierung, die unter anderem auf „best-practice“-Installationen beruht, zusammen mit den vielfältigen Erfahrungen mit sicheren und/oder drahtlosen Netzwerken, über die ABB seit vielen Jahren verfügt.

Der kundenspezifisch anpassbare „800xA IPad Operator Workplace“ bildet die Basis für die Entwicklung eines vollwertigen Leitsystem-Bedienplatzes auf dem verhältnismäßig kleinen Bildschirm eines Tablet-Computers. Der IPad-Bedienplatz ist Bestandteil der 800xA-Bibliotheken und kann nahtlos in die 800xA-Umgebung importiert werden. Er verfügt über speziell für den Tablet-Computer vordefinierte Objekte, wodurch der Operator die Oberfläche intuitiv bedienen kann.

Um gegen Cyber-Angriffe gerüstet zu sein und ein zuverlässiges System aufzubauen, müssen z.B. aktive Firewalls für den so genannten „Remote Desktop Session Host Server“ (RDSHS) und die jeweiligen mobilen Clients vorhanden sein. Für das sichere Einloggen der berechtigen Nutzer sollte außerdem mindestens ein „Network Policy Server“ (NPS) installiert sein. Er sichert durch einen „Remote Authentication Dial-In User Service (RADIUS), also durch ein Authentifzierungsdienst-Verfahren, den sicheren Zugang gemäß der RFC2865-Norm.

Die drahtlosen Zugangspunkte werden durch einen oder mehrere RDSHS, früher auch Terminal Server genannt, sichergestellt. Sie übernehmen den Login-Prozess für die Remote Desktop-Verbindungen. Mittels WPA-Verschlüsselung über ein spezielles Authentifizierungszertifikat wird eine sichere Verbindung gewährleistet. Darüber sorgt RADIUS für eine Authentifizierung, bei der der Nutzer zusätzliche Berechtigungen definieren und eingeben muss, um die Verbindung aufzubauen. Durch diesen Prozess wird sichergestellt, dass im Fall eines Verlustes des Tablets oder wenn dem Nutzer aus einem anderen Grund der Zugriff entzogen werden soll, die Verbindung durch Zurücknahme des Zertifikates zentral abgerochen werden kann. Fast schon selbstverständlich ist der Einsatz weiterer Sicherheitsmerkmale durch den Einsatz von Zugangsbeschränkungen für bestimmte Nutzer bzw. Gruppen.

Die 800xA Mobility-Lösung ist speziell für den Einsatz mobiler Endgeräte innerhalb der Produktionsanlage gedacht und soll Bedienern oder Wartungspersonal die Anzeige und Darstellung des Prozesses vor Ort ermöglichen. Alle modernen Techniken für den sicheren Betrieb der Clients und der Kommunikationsnetzwerke kommen zum Einsatz. Die Endgeräte sollten so eingerichtet sein, dass sie ausschließlich innerhalb der Produktionsanlage verwendet werden und nicht außerhalb betrieben werden können. SIM-Karten dürfen nicht in die Endgeräte eingebaut werden. Die Kommunikationsfähigkeiten der Tablet-Computer müssen außerdem auf das betriebliche Netzwerk beschränkt werden.

Wegen der hohen sicherheitstechnischen Anforderungen empfiehlt ABB den Einsatz spezieller industrieller WLAN-Hard- und Software und die Planung und Installation durch geschulte Spezialisten.

ABB treibt die Vierte Industrielle Revolution

Seit mehr als vier Jahrzehnten hat ABB Kontrollsysteme, Kommunikationslösungen, Sensoren und Software weiterentwickelt. Diese digitalen Technologien erlauben Kunden aus Industrie, Energieversorgung und Infrastruktur Daten intelligenter auszuwerten, ihre Betriebsführung zu optimieren sowie die Produktivität und Flexibilität zu erhöhen. Das Digitalangebot ABB AbilityTM unterstützt Kunden bei der Weiterentwicklung ihrer Technologien bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung von Sicherheit, Zuverlässigkeit, Datensicherheit und Vertraulichkeit auf dem Weg zur Vierten Industriellen Revolution.
Das in dieser Pressemitteilung vorgestellte Produkt erweitert das Angebot von ABB in diesem Gebiet.
http://new.abb.com/abb-ability

ABB in Deutschland erzielte im Jahr 2015 einen Umsatz von 3,40 Milliarden Euro und beschäftigt 10.480 Mitarbeiter. ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, Industrieautomation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 125-jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung und treibt die Energiewende und die Vierte Industrielle Revolution voran. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 135.000 Mitarbeiter. www.abb.de

Zum Download bitte auf das Bild klicken:



Suche



KONTAKT

  • Ansprechpartner für weitere Informationen:
  • Rainer Hofmann
  • Tel: +49 69 7930 4308