Sicherheit für die Automatisierung

Hannover, 24. April 2017 - ABB zeigt aktuelle und umfangreiche Dienstleistungen wie Life Cycle Management und Cyber Security für einen sicheren Betrieb von IT-Strukturen in der Produktion.
IT Security Services

Das Thema Cyber Security in der Prozessautomatisierung und insbesondere für die Prozessleittechnik erlangt zunehmend Bedeutung. Denn mit der fortschreitenden Vernetzung steigt auch das Risiko von Cyberangriffen über verschiedene Kanäle. Speziell für Steuerungs- und Leitsysteme können die Auswirkungen immens sein und reichen von Produktionsausfall, Umweltverschmutzung, Verlust vertraulicher Daten bis hin zu Image- und Personenschaden. Um dem entgegenzuwirken, bietet ABB spezielle Beratungen und Dienstleistungen an. Zusammen mit unseren Kunden entwickelt das Unternehmen Sicherheitskonzepte, die den Anforderungen in der jeweiligen Produktionsumgebung entsprechen. Dabei kann es sich um ein einzelnes Automatisierungssystem oder auch um mehrere Systeme mit zentralem Sicherheitsmanagement handeln.

Cyber Security Monitoring Service: Sicherheitsüberwachung und Datenanlyse
Der Cyber Security Monitoring Service von ABB identifiziert, klassifiziert und priorisiert Möglichkeiten zur Verbesserung der Sicherheit des Leitsystems. Er überwacht das einmal erreichte Sicherheitsniveau und gleicht die erfassten Daten mit Best Practices und Branchenstandards ab, um mögliche Schwachstellen des Systems aufzudecken. Der Zugriff auf den Cyber Security Monitoring Service erfolgt über den ABB ServicePort, eine remote-basierte Plattform zur Bereitstellung von Dienstleistungen. Er bietet eine individuelle, sichere Einbindung von ABB-Services und -Experten und kann in das vorhandene Leitsystem eingebunden werden. Damit können Anwender Daten sichten, die über einen web-basierten, für Kunden- oder ABB-Personal leicht zugänglichen Channel im ServicePort erfasst und gespeichert werden. Der Anwender erhält eine planmäßige oder bedarfsabhängige Sicherheitsüberwachung samt Datenanalyse.

Security Update Service: Patch Management und Malware Protection für Prozessleitsysteme
Der Security Update Service stellt die von ABB im eigenen Sicherheitslabor auf Kompatibilität mit der ABB Leitsystemsoftware getesteten und freigegebenen Microsoft Security Patches und McAfee und Symantec-Virensignaturen über einen sicheren Remotezugang der ServicePort-Plattform zum Download und Einspielen auf die ABB-Leitsysteme bereit.

Zeitnahe Aktualisierungen gewährleisten den maximalen Schutz vor Angriffen auf das System. Wir bieten eine tägliche Aktualisierung der Virensignaturen an. Bei Bedarf ist eine Alarmierung bei Virenfund oder nicht erfolgtem Update der Virensignaturen via E-Mail möglich. Die Aktivierung der Microsoft-Sicherheitspatches erfolgt, falls gewünscht, durch ABB vor Ort mittles durch Reboot der Nodes in einem definierten Zyklus, der die Verfügbarkeitsanforderungen Ihrer Anlage berücksichtigt. Der komplette Datentransfer über eine SSL-verschlüsselte Remote-Verbindung gewährleistet sicheren und einfachen Zugriff und problemloses Einbinden in die IT-Struktur der Anlagenbetreiber.

Bei der Aufstellung und Umsetzung von Plänen zur Cyber-Sicherheit muss die Verfügbarkeit der Leit- und Automatisierungssysteme gleichrangig mit dem ausreichenden Schutz des Unternehmens und der unternehmensweiten Risikominderung bei Cyber-Attacken betrachtet werden. Dafür hat ABB den Cyber Security Fingerprint entwickelt. Dies ist ein nicht-invasiver Service, der auf die meisten Leitsysteme mit aktuellen Versionen von Microsoft Windows angewandt werden kann. Er hilft Unternehmen durch Anwendung von Datenerfassung, Branchenstandards, Best Practices, robuster Technologie und Systemsicherheitsexpertise dabei, wertvolle Betriebsmittel zu schützen.

Kundenportal zeigt Systemdokumentation für bestmögliche Unterstützung über den gesamten Lebenszyklus
Das neue, sichere myABB/My Control System-Kundenportal ist rund um die Uhr verfügbar und bietet Anlagenbetreibern einen zentralen Zugangspunkt zu Informationen zum installierten ABB Leitsystem und weiteren ABB Produkten. Ein modernes Navigationskonzept, das auch für die Benutzung mit mobilen Endgeräten ausgelegt ist, erleichtert den schnellen Zugriff auf detaillierte Informationen über die Software, den Systemstatus, Berichte, Alarme, Online-Schulungsvideos und Servicekontaktdaten bis hin zur Systemdokumentation.

Ein Dashboard im Kundenportal bietet einen individuellen Zugang zu Sicherheitsberichten, Produktalarmen und Dokumentation, welche für das installierte Leitsystem relevant sind und zeigt wichtige Informationen über die zum Leitsystem gehörigen Abonnements und Softwarelizenzen in Form von Inhalten, Gültigkeitsdaten, Tool- und Lizenzschlüsseldownloads. Alle diese Daten können mit wenigen Klicks abgerufen werden und supportbezogene Aufgaben wie die Verwaltung von Softwarelizenzen und der aktuelle Schutz vor Schadprogrammen (Malware) werden vereinfacht.

Durch innovatives Datenmanagement sind Anwender sehr viel besser in der Lage, Anlagenprozesse zu planen, zu optimieren und kontinuierlich zu verbessern, was wiederum die Wettbewerbsfähigkeit in stetig schnelllebiger werdenden Märkten sichert.

Leitsystem-Anwender richten ihr Augenmerk vermehrt auf Cyber-Sicherheit und planen Maßnahmen zum Schutz der Verfügbarkeit, Integrität und Vertraulichkeit ihrer Systeme. ABB bietet zahlreiche, ständig aktualisierte Dienstleistungen an, die es Anlagenbetreibern erlaubt, ihre IT-Systeme auf ein höchstmögliches Sicherherheitsniveau zu heben. Die durch Cyber-Kriminalität verursachten Kosten sind deutlich höher als die Kosten für entsprechende Schutzmaßnahmen.

Über ABB Deutschland
ABB in Deutschland erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von 3,28 Milliarden Euro und beschäftigt 10.540 Mitarbeiter. ABB ist weltweit führend in der Energie- und Automatisierungstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in den Bereichen Energieversorgung, Industrie und Transport & Infrastruktur ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen weltweit etwa 132.000 Mitarbeiter.

Zum Download bitte auf das Bild klicken:






Suche



KONTAKT

  • Ansprechpartner für weitere Informationen:
  • Rainer Hofmann
  • Tel.: +49 69 7030 4308
    E-Mail: rainer.r.hofmann@de.abb.com