Gemeinsam engagiert, gemeinsam stark

Willingen / Mannheim, 27. Februar 2017 - ABB-Helfer unterstützen die Special Olympics Willingen 2017
Inklusion erleben und vorleben, das werden 100 ABB-Mitarbeiter aus ganz Deutschland: Sie verbringen die erste Märzwoche im nordhessischen Willingen und unterstützen die diesjährigen Special-Olympics-Winterspiele für Menschen mit geistiger Behinderung.

Rund 700 Athleten treten vom 6. bis zum 9. März an und kämpfen in sieben Sportarten um Medaillen. Die sogenannten Volunteers von ABB sind in den Disziplinen Ski-Alpin, Snowboard, Ski-Langlauf und Schneeschuhlauf im Einsatz – etwa als Riegenführer, Torwächter oder Streckenposten. Außerdem organisieren und führen sie Siegerehrungen durch.

Mitarbeiter spenden ihren Urlaub
Das Engagement der ABB-Helfer ist freiwillig. Sie nehmen für die Zeit der Spiele Urlaub oder reichen Zeitausgleich ein, das Unternehmen trägt die Reise- und Hotelkosten. Zu den Winterspielen reisen ABB-Volunteers aus 16 verschiedenen Standorten an: So kommen aus der Metropolregion Rhein-Neckar mit den Standorten Mannheim, Heidelberg und Ladenburg insgesamt 30 freiwillige Helfer, 14 aus dem Raum Rhein-Main (Frankfurt, Friedberg, Hanau-Großauheim) und 11 aus Lüdenscheid.

„Das Corporate Volunteering ist nicht mehr wegzudenken aus unserem Unternehmen. Die freiwilligen ABB-Helfer haben in den vergangenen Jahren die Erfahrung gemacht, dass gelebte Inklusion ihren Alltag bereichert“, sagt Hans-Georg Krabbe, Vorstandsvorsitzender der deutschen ABB. „Wir sind ein international aufgestelltes Unternehmen und arbeiten über Länder- und Kulturgrenzen hinweg in verschiedensten Teams. Dafür müssen wir auf andere zugehen können. Das Corporate Volunteering ist dafür ein optimales Training in sozialen Kompetenzen.“

Seit dem Jahr 2000 ist die deutsche ABB Premium Partner von Special Olympics Deutschland e.V. Insgesamt hat das Unternehmen Special Olympics Deutschland mit mehr als drei Millionen Euro gefördert. Dabei verfolgen beide Partner ein gemeinsames Ziel: die Inklusion in der Gesellschaft vorantreiben. Das Herzstück der Partnerschaft ist dabei das Engagement der Mitarbeiter als freiwillige Helfer, das Corporate Volunteering. Rund 3.000 ABB-Beschäftigte haben sich bereits auf diese Weise eingebracht.

Helfen im Tandem
ABB-Volunteers nehmen bei den Winterspielen auch am sogenannten Tandem-Projekt teil. Dabei bilden je ein Mensch mit geistiger Behinderung und ein Mensch ohne Behinderung ein Helferteam, ein Tandem. Das Tandem-Projekt bietet die Chance auf ein selbstverständliches Miteinander und neue gemeinsame Erfahrungen. Der enge Austausch untereinander soll vor allem dazu dienen, Menschen ohne geistige Behinderung über Berührungsängste und Vorurteile hinwegzuhelfen. Menschen mit geistiger Behinderung erhalten die Chance, Verantwortung zu übernehmen und über sich hinauszuwachsen.

ABB kann in das Tandem-Helfer-Konzept ihr langjähriges Volunteering-Know-how einfließen lassen – ein Grund für den Premium Partner hier in Zukunft noch stärker zu unterstützen. Bei der Premiere dieses inklusiven Helferkonzepts bei den Special Olympics 2016 in Hannover waren die Mitarbeiter begeistert von dieser intensiven Erfahrung.

ABB in Deutschland erzielte im Jahr 2015 einen Umsatz von 3,40 Milliarden Euro und beschäftigt 10.480 Mitarbeiter. ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, Industrieautomation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 125- jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung und treibt die Energiewende und die vierte industrielle Revolution voran. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 132.000 Mitarbeiter.

www.abb.de/specialolympics

Hinweis: Gerne vermitteln wir Gespräche mit unseren Volunteers für Ihre lokale Berichterstattung und stellen auf Wunsch aktuelles Bildmaterial zur Verfügung.

Suche



KONTAKT

  • Heidrun Weigert
  • Tel.: +49 621 4381 464
    Mobil: +49 151 1515 1834

    ABB AG
    Kallstadterstr. 1
    68309 Mannheim