ABB erhält Auftrag in Höhe von 40 Millionen US-Dollar für Stromleitung in Südchina

Zürich, 2. November 2016 – Modernste Energietechnik ermöglicht die Übertragung von 5000 Megawatt sauberer Wasserkraft über eine Entfernung von 1950 Kilometer via der Dianxibei-Guangdong UHGÜ-Verbindung.
ABB hat einen Auftrag in Höhe von über 40 Millionen US-Dollar für die Lieferung fortschrittlicher Energietechnik für die 800 Kilovolt UHGÜ-Leitung (Ultra-Hochspannungs-Gleichstromübertragung) zwischen Dianxibei und Guangdong erhalten. Das Projekt wird von China Southern Power Grid Company Limited, einem der zwei grössten Netzbetreiber Chinas, betrieben. Die Leitung wird bis zu 5000 MW über eine Entfernung von mehr als 1950 km übertragen. Der Auftrag wurde im dritten Quartal 2016 gebucht.

Über die Stromverbindung wird saubere Wasserkraft aus der südwestchinesischen Provinz Yunnan in die Pearl River Delta Region in Guangdong, einer der am dichtesten besiedelten Regionen der Welt sowie ein wichtiges Wirtschafts- und Produktionszentrum Chinas, übertragen. Die Leitung kann den Strombedarf von über 10 Millionen Menschen decken. Zudem kann die Region durch die Stromverbindung ihren Kohleverbrauch deutlich reduzieren und ihre Kohlen- und Schwefeldioxidemissionen mindern.

«Wir freuen uns, dass unsere fortschrittliche Energietechnik dazu beiträgt, dass mit der längsten UHGÜ-Leitung Millionen von Menschen in Südchina mit sauberer Energie versorgt und gleichzeitig die Umweltbelastung gesenkt werden kann», sagte Claudio Facchin, Leiter der ABB-Division Stromnetze. «Ultrahochspannungstechnologien sind ein Schlüsselelement unserer Next-Level-Strategie und helfen expansiv ausgerichteten Ländern wie China steigende Mengen sauberer und erneuerbarer Energie zuverlässig und effizient über grössere Distanzen zu transportieren.»

ABB-Technologien werden bei der Konverterstation Xinsong in Yunnan und bei der Dongfang-Station in Guangdong eingesetzt. Die Konverterstation Xinsong befindet sich auf einer Höhe von 2400 Metern, weshalb die Ventile speziell für die anspruchsvollen elektrischen und mechanischen Parameter der rauen Umgebung entwickelt wurden. ABB wird zudem Kesselleistungsschalter, Schaltkammerleistungsschalter, Gleichstrom-Kondensatoren sowie Ausrüstung für die Ventiltürme und -hallen von Kondensatoren liefern.

Die UHGÜ ist eine Weiterentwicklung der HGÜ-Technologie, die ABB vor über 60 Jahren in Pionierarbeit entwickelt hat. Damit wurde die grösste Kapazitäts- und Effizienzsteigerung der letzten zwei Jahrzehnte erzielt. ABB wirkt bei mehreren UHGÜ-Leitungen in ganz China mit und hat als langjähriger Vorreiter erfolgreich Technologien für die weltweit höchsten Gleichspannungsniveaus entwickelt und getestet.


Über ABB
ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, industrielle Automation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Seit über vier Jahrzehnten gestaltet ABB die Zukunft der industriellen Digitalisierung. Mit einer installierten Basis von mehr als 70 Millionen verbundenen Geräten und über 70'000 Steuerungssystemen in sämtlichen Industrien ist ABB optimal aufgestellt, um von der Energiewende und der vierten industriellen Revolution zu profitieren. ABB ist in über 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 135'000 Mitarbeitende. www.abb.com

Suche