15.485 Jahre Betriebserfahrung

Mannheim, 14. Dezember 2012 - Für ihre jahrelange Leistung und Treue ehrt ABB heute mit einer Festveranstaltung 515 Mitarbeiter aus ganz Deutschland. In Anwesenheit von Mannheims Bürgermeister für Wirtschaft, Arbeit, Soziales und Kultur, Michael Grötsch, erwartet die ABB-Jubilare ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Comedy und Akrobatik. An diesem Abend wird noch ein weiteres besonderes Jubiläum gefeiert: Zum 60. Mal in Folge findet die Veranstaltung im Mannheimer Rosengarten statt.
Insgesamt haben sich im Saal 15.485 Jahre Betriebserfahrung versammelt. Dabei blicken 287 Mitarbeiter auf 25 Jahre, 186 Personen auf 35 Jahre und 40 Jubilare auf 45 Jahre Engagement beim Technologiekonzern zurück. Die größte Gruppe der Jubilare kommt mit 204 Personen aus der Metropolregion Rhein-Neckar. An den Standorten Mannheim, Heidelberg und Ladenburg sind 99 Mitarbeiter mit 25 Dienstjahren, 90 Personen mit 35 Jahren und sogar 15 Jubilare mit 45-jähriger Betriebszugehörigkeit beschäftigt.

In seiner Rede dankt der Vorstandsvorsitzende der ABB AG, Dr. Peter Terwiesch, den Anwesenden für ihr „jahrzehntelanges Engagement“. Sie hätten mit „ihren Händen, ihren Köpfen und ihrer ganzen Persönlichkeit geholfen, das Unternehmen mit aufzubauen.“ Heute, so stellt er fest, sei ABB dank der Leistung ihrer Mitarbeiter gut aufgestellt.

Beim Blick in die Zukunft weist Terwiesch auf den großen Wissensvorrat der Jubilare hin, der dem Unternehmen auch dann erhalten bleiben soll, wenn die Mitarbeiter in Rente gehen. Um rechtzeitig für qualifizierten Nachwuchs zu sorgen, habe ABB in diesem Jahr wieder ihre Ausbildungsquote erhöht. An die versammelten Gäste richtet der Vorstandsvorsitzende daher das Wort: „Arbeiten Sie Seite an Seite mit den jüngeren Kollegen, die von ihrer Arbeit in Zukunft profitieren werden.“

Wilhelm Kuper, Vorsitzender des Konzernbetriebsrats, betont: „Dass das Haus ABB so gut in Schuss ist, ist nicht zuletzt dem langjährigen Engagement der Jubilare zu verdanken.“ Die Aufgabe der Arbeitnehmervertreter sei es, auch in Zukunft attraktive Arbeitsbedingungen zu schaffen, denn „wer sich zu Hause wohlfühlt, ist engagiert und identifiziert sich mit seinem Haus“, so Kuper weiter.

ABB in Deutschland erzielte im Jahr 2011 einen Umsatz von 3,43 Milliarden Euro und beschäftigte etwa 10.000 Mitarbeiter. ABB ist führend in der Energie- und Automatisierungstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Handel, ihre Leistung zu verbessern und die Umweltbelastung zu reduzieren. Der ABB-Konzern beschäftigt etwa 145.000 Mitarbeiter in rund 100 Ländern.


Zum Download auf das Bild klicken:



Suche



KONTAKT

  • Beate Höger
  • ABB AG
    Unternehmenskommunikation
    Kallstadter Str. 1
    D-68309 Mannheim
    Tel: +49 621 4381 432