ABB-Roboter YuMi dirigierte Konzert mit Andrea Bocelli in Pisa

Mannheim, 13. September 2017 - Einzigartiger Auftritt zeigte, was passiert, wenn innovative Roboter und Kunst aufeinandertreffen
YuMi, der erste wirklich kollaborative Zweiarm-Roboter, hatte gestern im Rahmen des ersten Internationalen Roboter-Festivals seinen ersten Auftritt als Dirigent. Er dirigierte Startenor Andrea Bocelli und das Lucca Philharmonic Orchestra im Teatro Verdi von Pisa (Italien). YuMi, der vom global führenden Technologiekonzern ABB gefertigt wird, leitete Bocelli durch „La Donna è Mobile“, die bekannte Arie aus „Rigoletto“ von Verdi, und Stücke von Puccini und Mascagni. Unter den Gästen des ausverkauften Opernhauses befand sich auch Ulrich Spiesshofer, CEO von ABB, unter dessen Führung YuMi entwickelt wurde. Der einzigartige Auftritt zeigte, was passiert, wenn fortschrittliche Roboter und Kunst aufeinandertreffen.


Andrea Bocelli und ABB CEO Ulrich Spiesshofer mit YuMi vor dem Konzert.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, Industrieautomation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 125- jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung und treibt die Energiewende und die Vierte Industrielle Revolution voran. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 132.000 Mitarbeitende. www.abb.com

Suche



KONTAKT

  • Ansprechpartner für weitere Informationen
  • Media Relations
  • Telefon: +41 43 317 71 11

    ABB Ltd
    Affolternstrasse 44
    8050 Zürich
    Schweiz