Neue elektronische Kompaktstarter für den Maschinenbau

Nürnberg, 22. November 2016 - Platzsparend und funktional
Mit der neuen Baureihe elektronischer Kompaktstarter HF bietet ABB eine funktionale Lösung auf engstem Raum für Motoren bis 3 kW / 400 V AC. Dank ihrer Breite von nur 22,5 mm sparen die elektronischen Starter bis zu 90 % Platz im Schaltschrank. Dadurch und mit ihrer elektrischen Lebensdauer von 30 Millionen Schaltspielen eignen sie sich besonders für den Einsatz in Automatisierungssystemen, bei Förderbändern und im Maschinenbau.

Dr. Klaus Wittmann, globaler Produktmanager ABB Motor Protection sagt: „ Unsere neuen Kompaktstarter sind ein hervorragendes Beispiel dafür, wie unsere Kunden mit innovativem Design und neu eingebauten Funktionen Zeit und Platz bei der Installtion sparen. Wir haben die elektronischen Kompaktstarter HF speziell für OEMs, Maschinenbauer und Prozessindustrie-Applikationen mit Energieanforderungen bis 3 kW und 400 V entworfen. Die sehr schmalen elektronischen Kompaktstarter sind perfekt geeignet für Installationen mit mehreren Geräte bei begrenztem Raum im Schaltschrank.“

Das innovative hybride Design der HF-Reihe kombiniert die Vorteile von Elektronik und mechanischen Relais und erreicht damit höchst mögliche Performance bei einer außergewöhnlich langen Lebensdauer von 30 Millionen Schaltspielen. Zusätzlich kann die Verlustleistung um bis zu 34 % reduziert werden.

Da Funktionen wie Motorüberlastschutz, Drehrichtungsumkehr und Notfallstopp bereits im Gerät integriert sind, verkürzt sich die Installationszeit um bis zu 75 %. Ebenso ist das Risiko von Verdrahtungsfehlern gegenüber dem Aufbau mit Einzelkomponenten drastisch reduziert. Mittels LED-Anzeige kann der Status des Starters leicht abgelesen werden. Automatische, manuelle und ferngesteuerte Neustartfunktionen beschleunigen und vereinfachen fortsetzende Operationen nach einer thermischen Auslösung.

Die Kompaktstarter gibt es in fünf Versionen: als Direkt- und als Wendestarter, jeweils mit integriertem Überlastschutz oder zusätzlich mit Notfallstopp (Atex, SIL3, PL e), sowie als reinen Wendestarter.
Die HF-Reihe ist eine perfekte Ergänzung der bereits existierenden Motorstartlösungen von ABB. Die Geräte werden auf DIN-Schiene montiert, ihre Ansteuerung erfolgt über einen 24 V DC SPS-Ausgang.

ABB in Deutschland erzielte im Jahr 2015 einen Umsatz von 3,40 Milliarden Euro und beschäftigt 10.770 Mitarbeiter. ABB ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, industrielle Automation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Seit über vier Jahrzehnten gestaltet ABB die Zukunft der industriellen Digitalisierung. Mit einer installierten Basis von mehr als 70 Millionen verbundenen Geräten und über 70.000 Steuerungssystemen in sämtlichen Industrien ist ABB optimal aufgestellt, um von der Energiewende und der vierten industriellen Revolution zu profitieren. ABB ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 135.000 Mitarbeiter. www.abb.de.

Anmerkung: Alle Angaben nach US-GAAP.

Bildunterzeile Foto: Die neuen Kompaktstarter HF sind sowohl in Standardausführungen (graue Front) als auch in Safety-Versionen mit integriertem Notfallstopp und Atex-Zulassung (gelbe Front) erhältlich.

Quelle: ABB

Kontaktdaten für die Veröffentlichung:
ABB STOTZ-KONTAKT GmbH
Eppelheimer Straße 82
69123 Heidelberg
E-Mail: info.desto@de.abb.com
www.abb.de/stotz-kontakt

Suche



KONTAKT

  • Ansprechpartner für weitere Informationen:
  • Julia Feijóo-Sampedro
  • Presse und interne Kommunikation
    Lokale Division Elektrifizierungsprodukte, Deutschland
    ABB STOTZ-KONTAKT GmbH
    Tel.: +49 (0) 6221 701-1289