„Ausbildung mit Zukunft – zum Greifen da!”

Mannheim, 13. Mai 2017 - Tag der offenen Tür im ABB Training Center Heidelberg
„Ausbildung mit Zukunft – zum Greifen da!” ist heute das Motto im ABB Training Center in Heidelberg (ATC). Beim ersten Tag der offenen Tür stellt das Unternehmen den Besuchern die Inhalte seiner Ausbildung vor. Auszubildende und Studenten der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mannheim präsentieren Projekte, die einen Einblick in die zukunftsgerichteten Ausbildungsmöglichkeiten bei ABB geben.

Ausbildung bei ABB praktisch erleben
Auf den rund 2.000 Quadratmetern der ABB-Lehrwerkstatt steht das praktische Erleben im Vordergrund. Die Besucher erhalten im Rahmen vieler spannender Aktionen einen tiefgehenden Einblick in traditionelle wie neue Ausbildungsinhalte zu den technischen Ausbildungsbereichen Mechanik, Elektronik und Mechatronik. So ist beispielsweise der kollaborative Roboter YuMi nicht nur – wie ein Ausstellungsstück – zum Greifen nah, sondern getreu dem Motto der Veranstaltung auch zum Greifen da: Die Besucher haben die Möglichkeit, mit ihm zu interagieren.

Umfassendes Programm
Ergänzt werden diese Erlebnisaktionen durch moderierte Führungen, die zum Beispiel an folgenden Stationen Halt machen:

  • Informationen rund um ABB und die Ausbildung
  • 5-Achs CNC-Fräse: Vorstellung und Präsentation
  • Messtechnik: Live erleben und begreifen
  • Ausstellungen der Bildungs- und Kooperationspartner von ABB: Lebenshilfe Mannheim, ABB Kinderferienhaus Schapbach, Special Olympics, geologisches Labor der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und viele andere
  • Auftritt des ABB-Chores OneVoice@ABB sowie des inklusiven Chores von ABB Deutschland
„Eine praxisnahe Ausbildung, die technologisch auf dem neuesten Stand ist und Industrie 4.0 sowie die fortschreitende Digitalisierung berücksichtigt, ist das Angebot von ABB an junge, technikinteressierte und motivierte Menschen”, sagt Marcus Braunert, Leiter des ABB Training Centers. „Heute, an unserem Tag der offenen Tür, zeigen wir: Unsere Ausbildungswerkstatt in Heidelberg ist das Herzstück der gesamten Ausbildung und bietet mit seinen vielfältigen modular aufgebauten Unterrichtsbereichen, den modernen Arbeitsbereichen und der Roboteria allen Auszubildenden und DHBW-Studenten die perfekten Voraussetzungen, optimal für das Arbeitsleben vorbereitet zu werden.”

Hohe Ausbildungsquote
Zum Start des Ausbildungsjahres 2016/2017 haben in der Metropolregion Rhein-Neckar 171 Auszubildende, davon 92 Studenten der DHBW Mannheim, im ATC begonnen. Insgesamt absolvieren in der Metropolregion Rhein-Neckar derzeit 410 Jugendliche eine Ausbildung bei ABB.

Insgesamt befinden sich bei ABB bundesweit 1.539 junge Menschen in Ausbildung, davon 735 für etwa 170 Partnerunternehmen. Damit hält ABB ihre Ausbildungsquote weiter stabil bei 7,1 Prozent.

Bildunterschrift: Marcus Braunert (ganz rechts), Leiter des ABB Training Centers, im Gespräch mit Spielern der Jungadler Mannheim, die sich über die Ausbildungsmöglichkeiten bei ABB informiert haben.

Über ABB Deutschland
ABB in Deutschland erzielte im Jahr 2016 einen Umsatz von 3,28 Milliarden Euro und beschäftigt 10.540 Mitarbeiter. ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein global führendes Technologieunternehmen in den Bereichen Elektrifizierungsprodukte, Robotik und Antriebe, Industrieautomation und Stromnetze mit Kunden in der Energieversorgung, der Industrie und im Transport- und Infrastruktursektor. Aufbauend auf einer über 125-jährigen Tradition der Innovation gestaltet ABB heute die Zukunft der industriellen Digitalisierung und treibt die Energiewende und die Vierte Industrielle Revolution voran. Das Unternehmen ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 132.000 Mitarbeiter. www.abb.de

Suche



KONTAKT

  • Beate Höger
  • Corporate Communications
    Tel: 0621 / 4381 - 432

    ABB AG
    Kallstadter Straße 1
    68309 Mannheim