ABB eines der ethischsten Unternehmen

2014-03-20 - Das unabhängige Forschungsinstitut Ethisphere hat ABB für ihre Führungsrolle bei der Durchsetzung von ethischem Verhalten und Corporate Governance ausgezeichnet
Das unabhängige Forschungsinstitut Ethisphere, das Best-Practice-Verfahren im Bereich Geschäftsethik und Corporate Governance fördert, hat ABB in seine Liste 2014 der Unternehmen mit den höchsten ethischen Standards weltweit aufgenommen.

Damit wird ABB im zweiten Jahr in Folge von dem Institut ausgezeichnet. Ethisphere würdigt Unternehmen, die im Hinblick auf ethische Führung und ethisches Unternehmensverhalten besonders hohe Maßstäbe setzen. Laut Ethisphere verstehen diese Unternehmen den Zusammenhang zwischen Ethik, Reputation, täglichen Kontakten und ihrer Marke.

„Wir freuen uns sehr über die Fortschritte, die wir auf dem Gebiet der ethischen Führung in unseren Geschäftsprozessen und im Unternehmen erzielt haben“, erklärt Ulrich Spiesshofer, Vorsitzender der ABB-Konzernleitung. „Ethische Führung ist für den langfristigen Erfolg von ABB von entscheidender Bedeutung. Wir sind stolz, dass Ethisphere unsere Anstrengungen würdigt.“

„Wir wollen ethische Führung tief im Unternehmen verankern. Unser Integritätsprogramm fusst darauf, dass das lokale Management mit gutem Beispiel vorangeht“, sagt Diane de Saint Victor, Chefjuristin und Mitglied der Konzernleitung von ABB. „Alle lokalen Manager müssen Verantwortung für ethische Führung und ethisches Unternehmensverhalten übernehmen. So ist gewährleistet, dass ethische Vorgaben von denselben Personen stammen, die auch die geschäftlichen Ziele festlegen.“

Der Bewertungsprozess für die Liste der „World’s Most Ethical Companies“ beruht auf dem Ethics Quotient des Ethisphere Institute. Dieser Quotient wurde über viele Jahre entwickelt und stellt ein Instrument für die objektive, konsistente und standardisierte Bewertung über die Leistung eines Unternehmens dar. Die erhobenen Informationen sollen nicht alle Aspekte von Corporate Governance, Risikomanagement, Nachhaltigkeit, Compliance oder Ethik abdecken, sondern liefern vielmehr umfassende Auskünfte zu konkreten Kriterien für Kernkompetenzen. Der Ethics Quotient und das Verfahren wurden mit Hilfe der fachkundigen Unterstützung und Beratung des Netzwerks von Ideengebern von Ethisphere und des World’s Most Ethical Companies Methodology Advisory Panel festgelegt, geprüft und überarbeitet.

„Alle World’s Most Ethical Companies‘ sind davon überzeugt, dass Kunden, Mitarbeitende, Investoren und Aufsichtsbehörden hohen Wert auf Vertrauen legen und dass Ethik und eine gute Corporate Governance entscheidend dafür sind, dieses Vertrauen zu gewinnen“, sagt Timothy Erblich, CEO von Ethisphere. „ABB tritt einer exklusiven Community bei, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Performance durch führende Geschäftspraktiken zu verbessern. Wir beglückwünschen alle Mitarbeitenden von ABB zu dieser herausragenden Leistung.“

Unternehmen werden in fünf Kategorien bewertet: Ethik und Compliance-Programm (25%), Reputation, Führung und Innovation (20%), Corporate Governance (10%), gesellschaftliches Engagement und Verantwortung (25%) und Kultur der Ethik (20%).

Die vollständige Liste der World's Most Ethical Companies 2014 finden Sie unter http://ethisphere.com/worlds-most-ethical/wme-honorees/.

Suche



ATTACHMENTS