Der etwas andere Urlaub

2013-01-15 - 100 ABB-Mitarbeiter sind gestern nach Garmisch-Partenkirchen gereist. Nicht, um selbst skizufahren, sondern um andere dabei anzufeuern, ihre Rennzeit zu messen und sie anschließend zu ehren. Denn es ist wieder soweit: Die Special Olympics Winterspiele wurden gestern abend feierlich unter der berühmten Skisprungschanze eröffnet.
Jacken, Mützen, Ohrwärmer - die Helfer wurden von ABB für ihren winterlichen Einsatz entsprechend ausgestattet. Während die Mitarbeiter ihre Zeit einbringen, übernimmt ABB als Arbeitgeber die anfallenden Reisekosten und die Organisation. Seit 13 Jahren ist ABB Premium Partner der größten Sportbewegung für Menschen mit geistiger Behinderung, Der Einsatz der Volunteers ist ungebrochen: Von jungen Auszubildenden bis hin zu erfahrenen Rentnern reicht das breite Spektrum. Detlef Parr, Vizepräsident von Special Olympics, begrüßte die Helfer und dankte: "Ohne Ihre Hilfe wären die Spiele überhaupt nicht möglich."


Auf ihre Aufgaben eingestimmt und voller Tatendrang: Die 100 ABB-Helfer.

Für ABB sind die jährlichen Spiele auch eine Möglichkeit, mit den Kunden einmal anders ins Gespräch zu kommen. Rund 90 Kunden haben die Einladung nach Garmisch-Partenkirchen angenommen und sich zusammen mit Vorstandsvorsitzendem Peter Terwiesch sowie Gernot Mittler, dem Präsidenten von Special Olympics und Jörg Trute, dem Sprecher der Athleten, auf die Eröffnungsfeier eingestimmt.

Eine "zündende" Rolle beim Auftakt der Spiele hatte ABB-Geburtstagskind Matthias Funk aus Mannheim zusammen mit fünf Kollegen: Sie alle nahmen die Fackel aus den Händen der Skiläufer in Empfang und platzierten sie rund um das olympische Feuer. Auf der Bühne standen Prominente wie Magdalena Neuner oder Rosi Mittermaier mit Christian Neureuther. Sohn Felix eröffnet heute, mitten in der Weltcupsaison, als Vorläufer die Skialpinwettkämpfe. Denn jetzt wird es für die Athleten ernst: In den Disziplinen Eiskunstlauf, Eisschnelllauf, Floorball, Schneeschuhlauf, Ski Alpin, Snowboard und Ski Langlauf kämpfen sie bis Donnerstag um Medaillen. Das Besondere bei Special Olympics: Jeder wird für seine Leistung geehrt.

Wer nicht vor Ort dabei ist, aber von zu Hause mitfiebern möchte, besucht am besten die ABB-Website www.abb.de/specialolympics. Dort gibt es täglich mehrere Videos und eine Übersicht der einzelnen Informationskanäle. Der Bayerische Rundfunk berichtet außerdem jeden Tag in der Abendschau.


Feuer und Eis: Dichtes Schneetreiben begleitete die Entzündung der Fackel

Suche